Besinnungstage in der Vorweihnachtszeit


Bereits seit 2008 finden im Teterower Bischof-Theissing-Haus (einer katholischen Jugendbildungsstätte) die Besinnungstage in oder vor dem Advent statt. Dabei verbringen 1-2 Klassen der Stufe 8 jeweils 3 Tage miteinander. Für die Leitung und das Programm sind die Schulseelsorgerin und ein Jugendbildungsreferent aus dem Haus bzw. ein Gemeindereferent verantwortlich. Die Lehrer/innen nehmen nach Absprache zu bestimmten Zeiten als aktive Beobachter daran teil. 

Worum geht es dabei?


Um eines geht es hoffentlich immer: um die Schülerinnen und Schüler! Und die Frage, was in ihrem im Leben wichtig ist. Die Antwort auf die Frage liegt in jedem und jeder einzelnen! Wie bin ich der geworden, der ich bin? Wo will ich hin? Welches Lied höre ich, wenn ich nach der Schule nach Hause komme und mich auf mein Bett werfe? Die Besinnungstage sind eine Chance, sich Zeit für sich und das eigene Leben zu nehmen  (z.B. beim täglichen Abend- und Morgenimpuls und einem abschließenden, gemeinsam vorbereiteten Gottesdienst).

Weitere Informationen unter www.bth-kjm.de, Stichwort „Schule“, „schulkooperative Arbeit“. Grundlage ist der blaue Flyer.

Klostertage für die Oberstufe


In der 11. Klasse verbringen alle Schüler/innen einige Ora-et-Labora-Tage in einem Benediktinerkloster. Sie haben die Gelegenheit, an den Gebetszeiten teilzunehmen, helfen gemeinsam auf dem Klostergelände mit und setzen sich am Nachmittag mit verschiedenen Impulsen zu Lebensfragen auseinander. Organisatorin ist Schulseelsorgerin Waltraud Ellmann-Harders.




powered by webEdition CMS